Bio Fleisch – wertvoll oder einfach nur teuer?

biofleischFast jeder Lebensmittelmarkt bietet mittlerweile Bio-Produkte an. Meistens ist es Gemüse und Obst, aber auch Fleisch wird immer öfter als Bio-Produkt angeboten. Dies ist meist um einiges teurer. Ist es das wert?

Von Mineralstoffen und Antibiotika

Wenn man ein Stück Fleisch in die heiße Pfanne legt, wird es nach einiger Zeit kleiner. Bei Bio-Fleisch passiert das nicht, denn es enthält weniger Wasser. Muskeln und Fett sind bei einem Bio-Tier nämlich stärker ausgebildet, weil sie länger leben und sich mehr bewegen. Dies wiederum bedeutet, dass man mehr Fleisch für das gleiche Gewicht bekommt.

Zudem schmeckt es besser und ist gesünder, weil eine höhere Konzentration an Mineralstoffen, wie zum Beispiel Zink und Eisen enthalten ist.
Man sollte meinen, dass Tiere Antibiotika bekommen, wenn sie krank sind. Dies allerdings ist weit gefehlt, denn die meisten Bauern mischen den Tieren immer Antibiotika ins Futter – zur Vorsorge. Dies überträgt sich natürlich in den Organismus und setzt sich im Fleisch ab.

Die Aussage „Wo Bio drauf steht ist aber nicht immer Bio drin“ ist inzwischen weit verbreitet. Um wirklich sicher zu sein, sollte man auch beim Kauf von Fleisch auf die Bio- und Öko-Siegel achten. Auf der Internetseite http://www.oekolandbau.de/bio-siegel findet man gute Informationen hierzu.

Bild von Compassion in World Farming Nederland via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.