Kann ein Unkrautvlies ökologisch verträglich produziert werden?

Wer Bioprodukte bevorzugt, möchte diese auch im Garten verwenden. Herkömmliche Unkrautvliese erinnern jedoch stark an Kunststoff. Geht das auch ökologisch?

Unkrautvliese aus herkömmlichen Materialien

Wer handelsübliche Vliese kauft, bekommt selten eine genaue Deklaration über die Inhaltsstoffe. Es gibt die Vliese in verschiedenen Stärken und Gewichten, oftmals sind sie schwarz gefärbt. Schwarz ist eine problematische Farbe, die auf ökologisch verträglichem Weg quasi nicht herstellbar ist. Auch die aufgegebene Imprägnierung macht die Vliese nicht umweltfreundlicher.
Das könnte zu einem Problem werden, da eventuell unerwünschte Inhaltsstoffe durch den Einfluss von Regen, Wind und UV-Strahlung direkt in das eigene Biogemüse eindringen können. Es gibt jedoch ökologische Alternativen.

Unkrautvliese aus ökologischen Materialien

Unkrautvliese können aus den folgenden, 100 % ökologischen, unbedenklichen und abbaubaren Materialien gefertigt sein:

– Als Unkrautschutzmatte aus Schafwolle mit einer Lebensdauer von 6 Monaten.
– Als Universal-Abdeckrolle aus Hanf und Jute, mit einer Lebensdauer von 3 – 6 Monaten.
– Als Salat-Mulchfolie oder Universal-Mulchfolie aus einer Biofolie aus Getreidemehl, mit einer Lebensdauer von 3 – 6 Monaten.
– Als Öko-Gartenmulchpapier aus nachwachsenden, heimischen Hölzern, das nach der Ernte einfach untergegraben werden kann.

Die Besonderheiten von ökologischem Unkrautvlies

Die Anwendung der Vliese unterschiedet sich wenig von der herkömmlicher Produkte. Die Bioprodukte bedecken ebenso den Boden rund um die Pflanze, die durch ein eingeschnittenes Loch wachsen kann. Manche der Vliese sind wasserdurchlässig, andere nicht. Der entscheidende Unterschied ist die Lebensdauer, die bei den Ökovliesen wesentlich kürzer ist. Man muss also in jeder Saison neues Biovlies verwenden. Dieser Nachteil wird jedoch durch die Unbedenklichkeit und Umweltverträglichkeit wieder wettgemacht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.