Sponsored Video – Biologisches Kochen

Yumtamtam1Yumtamtam ist eine Webseite, die sich mit dem biologischen Kochen befasst.

Der Betreiber – Felicitas – ist ein leidenschaftlicher Koch, der großen Wert auf biologische Produkte legt. Neben Rezepten bietet die Seite umfassende Hintergrundartikel über beliebte Nahrungsmittel an.

Bio heißt nicht zwingend vegetarisch

Viele Menschen verbinden das biologische Kochen mit der veganen oder zumindest mit der vegetarischen Küche. Dass dieser Zusammenhang nicht zwingend besteht, zeigen die Rezepte, in denen Fleisch verwendet wird.

Voraussetzung für die Bewertung von Fleischrezepten als biologisch ist selbstverständlich, dass ausschließlich Biofleisch zur Verwendung kommt. Dieses ist in Bioläden und manchmal auch im Supermarkt erhältlich. Die Tiere wurden artgerecht gehalten und ausschließlich mit in der biologischen Landwirtschaft zugelassenen Futtermitteln ernährt.

Biofleisch verfügt im Vergleich zu konventionell erzeugtem Fleisch über eine deutlich höhere Qualität und schmeckt besser. Zudem kann der Verzehr mit gutem Gewissen verfügen, da das Tier bis zur Schlachtung ein artgerechtes Leben führen durfte.

Kochen mit Gemüse der Saison

Die Webseite stellt zahlreiche Gerichte vor, bei deren Kochen ausschließlich Bioprodukte zum Einsatz kommen. Neben der Erzeugung der pflanzlichen Nahrungsmittel entsprechend der Vorgaben der Naturverbände ist die Verwendung des jahreszeitlich passenden Gemüses in der Bio-Küche wichtig.

Der Import von im Inland nicht oder nur unter großem Energieaufwand wachsenden Nahrungsmitteln ist in der biologischen Küche möglich, während auch einheimisch wachsende pflanzliche Lebensmittel bevorzugt während ihrer natürlichen Erntezeit genutzt werden. Die Abwechslung der verwendeten Gemüsesorten je nach Saison erhöht sowohl die Kreativität in der Küche als auch die Freude am Kochen. Auf der Webseite finden Sie jederzeit die zur aktuellen Erntesaison passenden Menüvorschläge.

Der Verzicht auf unnötige Transportwege sowie der gegenüber dem Gewächshaus bevorzugte Freilandanbau in der Bio-Küche vermeidet einen hohen Energieverbrauch und trägt somit wesentlich zum Klimaschutz bei. Aus demselben Grund bieten Bio-Läden ihren Kunden nach Möglichkeit regionale Produkte an, auch wenn die Herstellung der Waren vor Ort nicht zu den Voraussetzungen für die Zertifizierung als Bioprodukt gehört.

Dieser Artikel wurde gesponsert von EDEKA

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.