Gibt es „Bio“ auch als Kleidung?

bio-versand-kleidungBio ist auf dem Vormarsch – und das nicht erst seit gestern. Der Wunsch vieler Konsumenten, vermehrt natürliche Produkte zu erwerben, hat dafür gesorgt, dass Bio längst nicht nur ein Prädikat und Qualitätsmerkmal ist, dass allein auf Nahrungsmittel angewandt wird.

Eigentlich sagt der Terminus „natürliche Produkte“ es schon aus – beispielsweise kann auch Baumwolle biologisch angebaut und anschließend unter anderem in Kleidung verarbeitet werden. Gleiches gilt für Lederprodukte, die von Tieren stammen, die ein artgerechtes Leben in ökologisch landwirtschaftlichen Betrieben genießen durften.

Nicht selten werden entsprechende Artikel auch mit einem Fair Trade-Siegel versehen, womit nicht nur unsere Umwelt von der schonenden Produktionsweise profitiert, sondern auch Mitmenschen in strukturschwachen Gebieten der Erde. Produkte, die unter diesen Gesichtspunkten produziert werden, nennt man auch „saubere Kleidung“ – sie entsteht ohne dass dabei Tiere oder Menschen ausgebeutet und misshandelt werden.

Accessoires aus recycelten Materialien

Gleichsam existieren auch Produkte auf dem Markt, die nicht klassisch Öko sind, aber dennoch aus den Produktionszyklen der Massenproduktion heraustreten. Angesagt sind vor allem Accessoires aus recycelten oder vollständig kompostierbaren Materialien. Bekannt geworden sind durch die Medien insbesondere exklusive Taschen aus alten Lastwagenplanen. Im Gegensatz zu den stereotypen Kleidungsstücken der vergangenen Jahrzehnte, die vielen von uns direkt in den Sinn kommen, bietet Öko-Kleidung heute alles andere als einen geschmacklosen Look. Sie steht angesagter modischer Kleidung vom Design her in nichts nach und fällt in keinem Fall negativ auf.

Neben den Produktionsbedingungen für Tier, Umwelt und Mensch zeichnet sich ökologische Kleidung auch durch ein angestrebtes Minimum an synthetischen Zusatzmitteln aus – sprich, ein Verzicht auf chemische Weichmacher und Chemikalien, die in der Massenindustrie zwar verwendet werden, aber nachweislich gar krebserregend sein können. Bei spezifisch natürlicher Kleidung wird darauf geachtet, dass Baumwolle wirklich nur Baumwolle ist.

Weiterlesen Gibt es „Bio“ auch als Kleidung?