Gesund genießen aus eigenem Anbau – „Urban Gardening“ als Trend: Auf kleinstem Raum Obst und Gemüse ernten

Urban Gardening liegt voll im Trend. Dabei werden kleinste Flächen auf Balkonen oder Dachterrassen genutzt, um frisches Gemüse, Kräuter und Obst zu ziehen. Foto: djd/www.qs-live.de/thx
Urban Gardening liegt voll im Trend. Dabei werden kleinste Flächen auf Balkonen oder Dachterrassen genutzt, um frisches Gemüse, Kräuter und Obst zu ziehen.
Foto: djd/www.qs-live.de/thx

Die Sehnsucht nach dem Einfachen ist groß – auch nach natürlichen Lebensmitteln, bei denen man sich darauf verlassen kann, dass sie unter umweltfreundlichen Bedingungen wachsen konnten. Immer mehr Menschen entscheiden sich deshalb dafür, im eigenen Garten oder gar auf dem eigenen Balkon Gemüse und Obst anzubauen. „Urban Gardening“ lautet der Trend, der auch Großstädter zum Hobbygärtner macht. Denn Platz für die eigene Obst- und Gemüseernte findet man auf dem kleinsten Balkon.

Neben der gesunden Ernährung hat das Gärtnern zudem eine entspannende Wirkung, wenn man nach einem langen Tag im Büro noch ein wenig im Grünen werkeln kann. „Urban Gardening“ beschränkt sich dabei auf den Anbau von Gemüse und Obst auf dem Balkon oder im Blumenkasten oder auch auf dem Garagendach. Das ebenfalls immer beliebtere „Urban Farming“ hat hingegen eher größere Flächen zum Ziel, wie beispielsweise brachliegende Bereiche in Wohngebieten.

Weiterlesen Gesund genießen aus eigenem Anbau – „Urban Gardening“ als Trend: Auf kleinstem Raum Obst und Gemüse ernten

Das staatliche Bio-Siegel

Biologische-ProdukteErzeugnisse aus ökologischem Anbau, die nach den EU-Rechtsvorschriften kontrolliert wurden, werden mit dem staatlichen Bio-Siegel gekennzeichnet. Das Güte- und Prüfsiegel steht für eine artgerechte Tierhaltung und für eine ökologische Produktion. Dank des Bio-Siegels, welches im Jahre 2001 ins Leben gerufen wurde sind Bioprodukte heute auf einen Blick zu erkennen.

Einheitliche Standards für den ökologischen Landbau bringen EU-weit gültige Rechtsvorschriften.

Das Öko-Kennzeichengesetz ist Rechtsgrundlage des Bio-Siegels. Auch der Handel, Landwirte und Verarbeiter profitieren vom staatlichen Bio-Siegel. Das Siegel kann kostenlos und ohne viel Bürokratie genutzt werden, solang die Anforderungen der EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau eingehalten werden.

Ökologischer Landbau hat positive Auswirkungen auf die Umwelt

Der ökologische Landbau leistet einen Beitrag zur Stabilisierung des ländlichen Wirtschaftsraums und zur Pflege und Erhalt der Kulturlandschaft. Wirtschaften im Einklang der Natur, ist der Hauptgedanke der ökologischen Landwirtschaft.

Weiterlesen Das staatliche Bio-Siegel